Rechtsanwaltskanzlei

Herzlich Willkommen

"Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren"

Wir, die Rechtsanwaltskanzlei Ransmayr und Koltermann- Drieling in Rudolstadt, betreuen unsere Mandantschaft individuell und stützen uns hierbei auf Professionalität und Durchsetzungskraft. Die Wahrung Ihrer Interessen hat für unsere Rechtsanwälte oberste Priorität. Wir wägen Vor- und Nachteile zwischen einer gütlichen Einigung und streitigen Entscheidung ab. Als Ihre Berater und Vertreter in Ihren Rechtsangelegenheiten schützen wir Sie vor Rechtsverlusten, begleiten Sie rechtsgestaltend und streitschlichtend. Wir bieten Ihnen persönlichen und unkomplizierten Umgang mit vertrauensvollem Kontakt bei der Mandatsbearbeitung.

Unsere Bürozeiten

Montag bis Donnerstag:
07.30 Uhr - 17:00 Uhr
Freitag:
07.30 Uhr - 15:00 Uhr

Termine sind nach Vereinbarung auch außerhalb unserer Bürozeiten möglich.

Wir legen Wert auf ständige Fortbildung und Spezialisierung, um unserem Anspruch auf hochwertige juristische Arbeit gerecht zu werden.
In emotional schwierigen Situationen sind Ihre Anwälte nicht nur juristische Interessenvertreter, sondern auch persönliche Berater und Vermittler.


Aktuelle Information

"Was tun, wenn Sie Post von der Polizei oder Staatsanwaltschaft bekommen?"

Sie werden in einem Strafverfahren beschuldigt und sollen gegenüber der Polizei oder der Staatsanwaltschaft eine Aussage machen und fragen sich wie Sie sich nun richtig verhalten? Eine generelle Antwort lässt sich hierauf nicht geben. Sie sollten jedoch beachten, dass Sie in einem gegen Sie gerichteten Ermittlungsverfahren sich nicht selbst belasten müssen. Das heißt Sie müssen gegenüber den Ermittlungsbehörden keinerlei Angaben zur Sache machen. Ein solches Verhalten darf nicht zu Ihren Lasten verwendet werden. Allerdings sind Sie verpflichtet Angaben zu Ihren Personalien zu machen. Viele Beschuldigte sind in einer solchen Situation psychisch stark belastet und fühlen sich von den Ermittlungsbehörden unter Druck gesetzt. Dies ermöglicht es dem Betroffenen regelmäßig nicht rational abzuwägen, ob es sinnvoll ist, sich zum Vorwurf zu äußern oder inwieweit eine solche Einlassung vorteilhaft sein kann. Eine Lösung dieses Problems kann darin liegen, dass Sie eine Aussage zur Sache verweigern und zunächst Rücksprache mit einem Rechtsanwalt nehmen. Bis dahin sollte für Sie gelten „Reden ist Silber, Schweigen ist Gold!“ Mit Ihrem Rechtsanwalt sollten Sie sodann zunächst das weitere Vorgehen besprechen. Ferner kann dieser für Sie Einsicht in die Ermittlungsakte nehmen, sodass dieser Sie dann auch objektiv über Chancen und Risiken beraten und Sie gegenüber den Ermittlungsbehörden sachgerecht vertreten kann. Oftmals ist auch im Strafrecht eine Verständigung mit der Staatsanwaltschaft oder dem Gericht möglich, sodass eine Gerichtsverhandlung oder die Eintragung einer Vorstrafe in einigen Fällen sogar vermieden werden kann. Dies kann Zeit und Nerven sowie Kosten sparen. Nehmen Sie bei Festnahmen, Durchsuchungen, Beschlagnahmen und Vernehmungen bei der Polizei oder Staatsanwaltschaft Kontakt mit uns auf, auch rund um die Uhr unter 01735448454 Ihr Ansprechpartner: Herr Rechtsanwalt Jörg Braun.